Grundlegendes

Für alle Kurse der Altbäckersmühle gilt

Für alle Kurse der Altbäckersmühle gilt Der Rahmen bildet der Tagesablauf eines traditionellen ZEN Sesshin. Dieser ist für Anfänger*Innen und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Tagespläne Exemplarische Tagespläne in der Altbäckersmühle (pdf): Zen Sesshin  Bogen Sesshin  oder Zen & Yoga

Kurszeiten können je nach Kurs etwas unterschiedlich sein. Sitz- und Gehmeditation, 1 Stunde Arbeit (Samu), Vorträge (Teisho), Einzelgespräch (Dokusan) sind fester Bestandteil des Tagesablaufs.

Alle Kurse finden im Schweigen statt. Je nach ausgeschriebenem inhaltlichem Schwerpunkt des Kurses, können neben ZAZEN – vormittags und nachmittags – Einheiten von 1,5 bis 2 Stunden in Bogenschießen, Yoga, Bogenbau, Tuschmalerei oder Ähnlichem im Tagesplan eingebunden sein. Bitte achtet deshalb unbedingt auf die jeweilige Kursbeschreibung.

Kleidung Bitte tragt dunkle, ungemusterte Kleidung – gerne, einfach in schwarz.

Preisinformation Alle Sesshin von GenKi und KyuSei enthalten eine Gebühr für ihre Lehrtätigkeit – ebenso die Yoga Kurse. Alle anderen Angebote haben eine solche Gebühr nicht, sondern sind auf Spendenbasis (DANA).

Niemand muss aus finanziellen Gründen von einem Sesshin fern bleiben. Bitte fragt bei unserem Förderverein um Unterstützung an!

Übernachtungskosten Einzelzimmer 50€, Doppelzimmer 43€ (7€ pro Nacht Ermäßigung für Vereinsmitglieder*Innen).

Verpflegungskosten pro Tag 25€.

Verpflegung ist vegetarisch und/oder vegan.

Bettwäsche und Handtuch bitte mitbringen, ggfs. kann sie auch gegen eine Gebühr (10€ Bettwäsche,  2,50€ Handtuch) ausgeliehen werden.

Zazen Wer mag, kann gerne ein eigenes Kissen (Zafu) oder Bänkchen mitbringen und wer nicht auf einer Meditationsmatte (Zabuton) sitzen kann, erhält einen Stuhl.

Bogenschießen Wir üben ausschließlich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel. Wer schon einen solchen Blankbogen hat, kann diesen gerne zur Übung mitbringen! Für alle anderen, steht eine ausreichende Auswahl an Bögen in unterschiedlichen Zugkräften zur Verfügung.

Bogenbau Materialkosten für den Bogenbau sind abhängig vom ausgewählten Holzrohling. Dies bitte vor Kursbeginn mit Gerhard vereinbaren, damit er entsprechende Rohlinge mitbringen kann.

Geschenkgutschein Wer anderen eine Freude machen möchte, kann einen ausgewählten Kurs / Sesshin auch als Geschenkgutschein erhalten. Einfach bei Hier anfragen ..

Corona Bitte beachtet unser Hygienekonzept. Darüber hinaus gilt grundsätzlich die 3 G-Regel. Bei der Anreise / Check-In ist schriftlich oder elektronisch ein offiziell negatives Testergebnis vorzulegen, das nicht älter ist als 24 Stunden.

 

Sesshin

Zazen

Wir Zen Leute verschrecken manchmal Aussenstehende durch unsere Ernsthaftigkeit in der Übung.  Auch unsere Formen wirken zunächst sehr streng und erschweren unter Umständen Anfänger*innen den Einstieg.Doch wenn ihr einmal etwas tiefer hinschaut, bemerkt ihr bei aller Ernsthaftigkeit in der Übung, ein großes Feld voller Freude und Leichtigkeit.

Daher fürchtet Euch nicht! Wir haben alle einmal angefangen und aller Anfang ist schwer. »Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.«Hermann Hesse, Stufen… und sollte wirklich beim Einstieg etwas schief gehen, ist das nichts Schlimmes, wir alle machen Fehler oder vermeintliche Fehler – und wir alle wachsen dadurch. 😉

»…noch ist sie zu nah,die Welt der 1.000 Dinge, Stille umarmt mich… «

Tsuki Hana

Kursübersicht

BOGENTAGE

Einmal im Monat, besteht für TeilnehmerInnen früherer Kurse die Möglichkeit, ihre Erfahrung im Zen und Bogenschießen sowie im Yoga zu vertiefen.  Zen und Bogenschießen wird in zwei Einheiten vormittags und nachmittags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr angeboten.

Am Nachmittag der Übungstage gibt es ab 14 Uhr bis 16.30 Uhr ein Yoga-Angebot von GenKi. TeilnehmerInnen vom Vormittag haben die Möglichkeit, am Yoga teilzunehmen.

Termine: 13.11.2021, 22.01.2022, 12.02.2022, 24.04.2022, 01.05.2022, 17.07.2022, 21.08.2022, 18.09.2022, 23.10.2022, 12.11.2022, 11.12.2022 Im Anschluss an den Bogentag findet am 12.02. & am 12.11. außerdem Nachtschießen statt.

Es wird um eine Spende (Dana) gebeten. Verpflegung: Leichten Mittagsimbiss bitte mitbringen, Getränke werden gestellt.

Ohne Anmeldung! Dieses Angebot ist nur für Geübte.

Event Details

ROHATSU SESSHIN

Dieses Sesshin, das in fast allen Zen-Zentrum angeboten wird, hat seinen Ursprung in der Erleuchtungserfahrung des Shakyamuni Buddha, die zu diesem Datum stattgefunden haben soll.

Längere Sitzzeiten, kürzere Pausen, jedoch entspannende Übungen mit Yoga, Hilfeleistung beim Sitzen, Einzelgespräch, Samu sind weitere Bestandteile dieser Tage. Nur zu empfehlen für Schülerinnen und Schüler, bzw. mit im Sitzen Geübten nach Absprache mit der Lehrerin.

Zazen, KinHin, Samu, Rezitation, Yoga, Einzelgespräch, kein Teisho, jedoch Rezitation des Shodoka (Gesang vom Erkennen des Tao, von Yoka Daishi).

Zur Buchung

YOGA & BOGEN TAGE

Die beiden Tage bieten die Möglichkeit, die eigene Erfahrung im Zen und Bogenschießen sowie im Yoga zu vertiefen oder in beidem erste Erfahrungen damit zu sammeln.   Thema im Yoga:Umgang mit Stress durch Yoga Mit Hilfe von Yogasequenzen, Atem Entspannung und Stille Übungen wollen wir versuchen, frei zu werden von unnötigem Druck, um eine gute innere Balance zu finden, die uns hilft mit tagtäglichen Anforderungen besser umzugehen und den Stress in Energie zu verwandeln.

Zur Buchung

NEUJAHR SESSHIN

Der Jahreswechsel ist ein Augenblick wie jeder andere und doch ist es auch ein besonders guter Zeitpunkt, um gemeinsam innezuhalten, zusammen in Stille zu reflektieren und dabei vielleicht wichtige Vorsätze für das neue Jahr zu fassen …

Lasst uns gemeinsam die Schönheit und die Freude über den Jahreswechsel und das Besinnen auf den Übergang und Neubeginn feiern. An einem fiktiven Punkt zwischen Vergangenheit und Zukunft werden wir für einen Moment sehr bewusst für den Wandel. Das Alte geht, das Neue erscheint. Eigentlich wie immer und so könnte unser Leben, Augenblick für Augenblick, ein einziges Feuerwerk sein.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DAS MEDITATIVE BOGENSCHIEßEN

Interessierst Du Dich für Bogenschießen und Meditation? Dieses Einführungswochenende ist besonders für all diejenigen geeignet, die die Grundlagen des Bogenschießens und der Zen-Meditation erlernen wollen.

Der Weg des Bogens hat seinen Ursprung in der Zen-Praxis des Sitzens, Gehens und Bewegens, wie sie in chinesischen und japanischen Klöstern gepflegt wird. Es ist der Weg der Freude und der Begeisterung, der Perfektion und des Scheiterns, des technischen Könnens und der Intuition.

Selbst wenn es gelingt, einen Pfeil fehlerfrei und treffsicher abzuschießen, so muss dies nicht notwendigerweise mit dem Schießen in einem Zustand innerer Stille einhergehen. Allein dann werden Bogen, Schütze und Ziel zu einer natürlichen Einheit. Die Übungen mit dem Bogen sind sowohl von den klaren Formen des Zen als auch vom klassischen indischen Bogenschießen inspiriert.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DIE ZEN MEDITATION

Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die in gelassener Atmosphäre, aber unter fachkundiger Anleitung die Grundprinzipien der Zen-Meditation erlernen oder festigen wollen, um tiefer in die Zen-Praxis einzusteigen.

Die Tagesstruktur folgt einem klaren Ablauf: Morgens und abends praktizieren wir Sitz- und Gehmeditation, tagsüber eine Stunde Arbeitsmeditation, und unsere Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam in Stille ein. Zudem besteht die Möglichkeit, das eigene Tagesprogramm spontan und nach den eigenen Wünschen aus einer Vielzahl von Angeboten zusammenzustellen. Dazu gibt es folgende Angebote: Einführung oder Vertiefung in die Zen-Meditation, Einführung in die Formen und Rituale des Zen, individuelle Anleitung und Unterstützung (z.B. zur Verfeinerung der Sitzhaltung oder Meditationstechnik), Einzelgespräche (Dokusan) oder Reflexion in der Gruppe. Darüber hinaus gibt es genügend Raum für zusätzliche Meditationssitzungen, Körperübungen und Spaziergänge im Wald.

Zur Buchung

NACHTSCHIESSEN

Im Anschluss an den Bogentag - Nachtschiessen. Das ist mehr als die Augen schließen. Das ist Eintauchen in den Tagesverlauf. Mit der Dunkelheit wird es noch stiller im Tal. Der Gesang der Vögel wird weniger und verstummt. Die Konturen der Bäume werden diffus. Auch in uns wird es still. Unsere Bewegungen passen sich von selbst der Stille an.Harmonie und Frieden erfüllt unsere Herzen. Wir sind angekommen und so gehen wir in unsere Übung.

Verpflegung: Leichten Imbiss & Frühstück bitte mitbringen, Getränke werden gestellt.

Dieses Angebot ist nur für Geübte. 

Erfahrungsbericht von KakuNen

Zur Buchung

SESSHIN IN DER STIFTUNG DOMICILIUM e.V. in WEYARN, mit HoKai

 

Event Details

FASTNACHT OHNE MASKE

ist der Titel unseres schon zur Tradition gewordenen Sesshin während der „närrischen Tage.“ In der Stille des Tales am Ende des Winters und den ersten Frühjahrsboten.
Zazen, Möglichkeit zur Übung mit Yoga oder Bogen, Vortrag, Einzelgespräch mit beiden Lehrern, Samu, Schweigen.

Am Sonntag, den 27.02. findet eine Tokudo- und eine Jukai-Zeremonie statt.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DAS MEDITATIVE BOGENSCHIEßEN

Interessierst Du Dich für Bogenschießen und Meditation? Dieses Einführungswochenende ist besonders für all diejenigen geeignet, die die Grundlagen des Bogenschießens und der Zen-Meditation erlernen wollen.

Der Weg des Bogens hat seinen Ursprung in der Zen-Praxis des Sitzens, Gehens und Bewegens, wie sie in chinesischen und japanischen Klöstern gepflegt wird. Es ist der Weg der Freude und der Begeisterung, der Perfektion und des Scheiterns, des technischen Könnens und der Intuition.

Selbst wenn es gelingt, einen Pfeil fehlerfrei und treffsicher abzuschießen, so muss dies nicht notwendigerweise mit dem Schießen in einem Zustand innerer Stille einhergehen. Allein dann werden Bogen, Schütze und Ziel zu einer natürlichen Einheit. Die Übungen mit dem Bogen sind sowohl von den klaren Formen des Zen als auch vom klassischen indischen Bogenschießen inspiriert.

Zur Buchung

SESSHIN IM BENEDIKTUSHOF mit HoKai

 

Event Details

»SESSHIN« 16.-20. März 2022

16.03.2022 – 20.03.2022

DialogYogaZen Meditation

IM ALLTAG ERWACHEN - KOANS DIE DAS LEBEN SCHREIBT

Gemeinsam tauchen wir ein in die tiefe Weisheit moderner, westlicher Zen-Geschichten, aus der Sammlung „Erwachen im Alltag - Koans, die das Leben schreibt" von Eve Marko und Wendy Nakao. Die Zen-Geschichten kommen aus dem Alltagsleben von Laien-Praktizierenden und handeln von ganz Alltäglichem. Im geschützten Rahmen überlassen wir uns im Sitzen in der Stille, unterstützt durch sanfte atemgeführte Yogaübungen am Morgen, der Wirkung von zwei ausgewählten Koans. Impulsvorträge bringen uns das Thema näher, und unser persönliches Erleben mit dem jeweiligen Thema können wir in der Form des Herzkreises miteinander teilen. Die Möglichkeit zu Einzelgesprächen ist während des ganzen Kurses ergänzend gegeben.

Für diejenigen, für die die Zen-Praxis neu ist bzw. die zum ersten mal in ein Sesshin kommen, gibt es im Vorfeld die Möglichkeit einer Kurz-Einführung durch die Kursleiterinnen in der Gruppe via Zoom.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DIE ZEN MEDITATION

Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die in gelassener Atmosphäre, aber unter fachkundiger Anleitung die Grundprinzipien der Zen-Meditation erlernen oder festigen wollen, um tiefer in die Zen-Praxis einzusteigen.

Die Tagesstruktur folgt einem klaren Ablauf: Morgens und abends praktizieren wir Sitz- und Gehmeditation, tagsüber eine Stunde Arbeitsmeditation, und unsere Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam in Stille ein. Zudem besteht die Möglichkeit, das eigene Tagesprogramm spontan und nach den eigenen Wünschen aus einer Vielzahl von Angeboten zusammenzustellen. Dazu gibt es folgende Angebote: Einführung oder Vertiefung in die Zen-Meditation, Einführung in die Formen und Rituale des Zen, individuelle Anleitung und Unterstützung (z.B. zur Verfeinerung der Sitzhaltung oder Meditationstechnik), Einzelgespräche (Dokusan) oder Reflexion in der Gruppe. Darüber hinaus gibt es genügend Raum für zusätzliche Meditationssitzungen, Körperübungen und Spaziergänge im Wald.

Zur Buchung

AUFERSTEHUNG

Manchmal stehen wir auf
Stehen wir zur Auferstehung auf
Mitten am Tage
Mit unserem lebendigen Haar
Mit unserer atmenden Haut
(Marie Luise Kaschnitz)

Die Ostertage bewusst zu gestalten bedeutet einzutauchen in das Geheimnis von Sterben, Tod und Auferstehung, von Dunkelheit und Licht, von Abschied und Neubeginn.

Dabei werden wir Themen und Rituale der Kar- und Ostertage neu entdecken und in Bezug zur heutigen, alltäglichen Wirklichkeit stellen.

Am letzten Tag feiern wir bei Sonnenaufgang gemeinsam das Fest der Auferstehung.

Zur Buchung

ÜBUNGEN DER ACHTSAMKEIT

beim Sitzen, Gehen, Essen, Yoga, Bogen, Samu und in der Freizeit, das ist das Thema dieser Tage.
Wir wollen schauen wie das geht, was es mit uns macht, wie verändert sich unser Atem, unsere Haltung, unser Bewusstsein, welche Schwierigkeiten sich zeigen, welche Bereicherung es uns schenkt und wie wir es in den Alltag transportieren können.

Zazen, Möglichkeit zur Übung mit Yoga oder Bogen (Bogenübung mit Michael Propp), Vortrag, Einzelgespräch, Samu, Schweigen.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DAS MEDITATIVE BOGENSCHIEßEN

Interessierst Du Dich für Bogenschießen und Meditation? Dieses Einführungswochenende ist besonders für all diejenigen geeignet, die die Grundlagen des Bogenschießens und der Zen-Meditation erlernen wollen.

Der Weg des Bogens hat seinen Ursprung in der Zen-Praxis des Sitzens, Gehens und Bewegens, wie sie in chinesischen und japanischen Klöstern gepflegt wird. Es ist der Weg der Freude und der Begeisterung, der Perfektion und des Scheiterns, des technischen Könnens und der Intuition.

Selbst wenn es gelingt, einen Pfeil fehlerfrei und treffsicher abzuschießen, so muss dies nicht notwendigerweise mit dem Schießen in einem Zustand innerer Stille einhergehen. Allein dann werden Bogen, Schütze und Ziel zu einer natürlichen Einheit. Die Übungen mit dem Bogen sind sowohl von den klaren Formen des Zen als auch vom klassischen indischen Bogenschießen inspiriert.

Zur Buchung

STILLE, GENUSS, LOSLASSEN

Sesshin mit Workshop Charakter

Gemeinsam in der Stille sitzen, gemeinsam Vegan Kochen & mit dem Bogen üben – ihn zu schnitzen oder zu spannen - die Verbindung dieser drei Möglichkeiten, bietet das Sesshin von HoKai, Arnim und Gerhard.

»Lass die Dinge kommen und im Herzen weilen, lass das Herz sich wenden und in den Dingen weilen!« Das sind Unterweisungen an den Koch, von Meister Dogen. Tagesplan eines traditionellen Zen Sesshin mit Sitz- & Gehmeditation, Rezitation & Niederwerfungen, Vortrag, Einzelgespräch & Mitarbeit im Haus - Schweigen.

Wir üben ausschließlich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel, Bögen & notwendiges Equipment stehen zu Eurer Verfügung.

AnfängerInnen & Fortgeschrittene sind uns herzlich willkommen.

Zur Buchung

»BOGENWOCHE« 22-28 Mai 2022

22.05.2022 – 28.05.2022

BogenschießenZen Meditation

BOGENWOCHE

Eingebunden in das Tal mit erwachtem oder erwachendem Frühling. Vogelgesang, erste Frühjahrsblüten.

Eine ganz Woche intensiver Übung in einer Gruppe mit Zazen, Sitzen im Felsen- Dojo. Bogen, Vortrag, Einzelgespräch, Samu. Beweglicher Tagesplan durch Höhepunkte der Woche: Nachtschießen, Vogelwanderung mit Führung, Waldspaziergang mit dem Förster, bzw. einem Waldpädagogen.
Eine Woche geprägt durch Intensität, Klarheit und Nähe zur Natur. Schweigen während der Übungsphasen.

Zur Buchung

MEDITATION UND ARBEIT

30.05. - 05.06. 2022 1'te SAMU Woche, keine Übernachtungskosten.

Eine Praxisperiode ist eine Zeit der konzentrierten Übung. Sie kann uns darin unterstützen, unsere Meditationspraxis zu vertiefen und die Erfahrung der Gemeinschaft, der Sangha, zu stärken.

Inhaltliche Schwerpunkte sind Meditation und Arbeit. Von Montag bis Freitag sitzen wir morgens und abends Zazen, ansonsten arbeiten wir. An den Wochenenden finden jeweils ZazenKai statt - hier liegt der Schwerpunkt auf formaler Sitzmeditation.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

MEDITATION UND ARBEIT

06.06. - 12.06. 2022 2'te SAMU Woche, keine Übernachtungskosten.

Eine Praxisperiode ist eine Zeit der konzentrierten Übung. Sie kann uns darin unterstützen, unsere Meditationspraxis zu vertiefen und die Erfahrung der Gemeinschaft, der Sangha, zu stärken.

Inhaltliche Schwerpunkte sind Meditation und Arbeit. Von Montag bis Freitag sitzen wir morgens und abends Zazen, ansonsten arbeiten wir. An den Wochenenden finden jeweils ZazenKai statt - hier liegt der Schwerpunkt auf formaler Sitzmeditation.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

MEDITATION UND ARBEIT

13.06. - 19.06. 2022 3'te SAMU Woche, keine Übernachtungskosten.

Eine Praxisperiode ist eine Zeit der konzentrierten Übung. Sie kann uns darin unterstützen, unsere Meditationspraxis zu vertiefen und die Erfahrung der Gemeinschaft, der Sangha, zu stärken.

Inhaltliche Schwerpunkte sind Meditation und Arbeit. Von Montag bis Freitag sitzen wir morgens und abends Zazen, ansonsten arbeiten wir. An den Wochenenden finden jeweils ZazenKai statt - hier liegt der Schwerpunkt auf formaler Sitzmeditation.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

BEWUSSTSEIN

MEDITATION UND PHILOSOPHIE, WISSENSCHAFT UND KULTUR DES BEWUSSTSEINS

Die Praxisperiode ist als experimentelle, ergebnisoffene Plattform für alle konzipiert, die sich diskursiv und nicht-diskursiv mit Bewusstsein auseinandersetzen wollen. Sie eignet sich für akademisch interessierte Praktizierende, an der Praxis interessierte Akademiker*Innen und alle, die zeitweise gemeinsam schweigen, zeitweise gemeinsam denken wollen und zeitweise das nicht-denken üben möchten.

Es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis des phänomenalen Zustandsraums durch Wissensvermittlung und Diskussion philosophischer, wissenschaftlicher und kultureller Aspekte des Bewusstseins sowie durch meditativer Praxis zu erlangen.

Der theoretische Teil der Module wird von Cyril Costines geleitet. Der praktische Teil der Module orientiert sich am Tagesablauf eines traditionellen Zen-Sesshins, das von HoKai Österle geführt wird.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

BEWUSSTSEIN

MEDITATION UND PHILOSOPHIE, WISSENSCHAFT UND KULTUR DES BEWUSSTSEINS

Die Praxisperiode ist als experimentelle, ergebnisoffene Plattform für alle konzipiert, die sich diskursiv und nicht-diskursiv mit Bewusstsein auseinandersetzen wollen. Sie eignet sich für akademisch interessierte Praktizierende, an der Praxis interessierte Akademiker*Innen und alle, die zeitweise gemeinsam schweigen, zeitweise gemeinsam denken wollen und zeitweise das nicht-denken üben möchten.

Es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis des phänomenalen Zustandsraums durch Wissensvermittlung und Diskussion philosophischer, wissenschaftlicher und kultureller Aspekte des Bewusstseins sowie durch meditativer Praxis zu erlangen.

Der theoretische Teil der Module wird von Cyril Costines geleitet. Der praktische Teil der Module orientiert sich am Tagesablauf eines traditionellen Zen-Sesshins, das von HoKai Österle geführt wird.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DAS MEDITATIVE BOGENSCHIEßEN

Interessierst Du Dich für Bogenschießen und Meditation? Dieses Einführungswochenende ist besonders für all diejenigen geeignet, die die Grundlagen des Bogenschießens und der Zen-Meditation erlernen wollen.

Der Weg des Bogens hat seinen Ursprung in der Zen-Praxis des Sitzens, Gehens und Bewegens, wie sie in chinesischen und japanischen Klöstern gepflegt wird. Es ist der Weg der Freude und der Begeisterung, der Perfektion und des Scheiterns, des technischen Könnens und der Intuition.

Selbst wenn es gelingt, einen Pfeil fehlerfrei und treffsicher abzuschießen, so muss dies nicht notwendigerweise mit dem Schießen in einem Zustand innerer Stille einhergehen. Allein dann werden Bogen, Schütze und Ziel zu einer natürlichen Einheit. Die Übungen mit dem Bogen sind sowohl von den klaren Formen des Zen als auch vom klassischen indischen Bogenschießen inspiriert.

Zur Buchung

KOBUN ERINNERUNGS SESSHIN

Kobun Chino Otogawa Roshi ging am 26.07.2002 in die Verwandlung.
20 Jahre danach wollen wir ihm gemeinsam gedenken.

Sitz- und Gehmeditation, Zazen, Kinhin, Vorträge, Bogenschießen, Arbeit (Samu), Schweigen.

Zur Buchung

SESSHIN IM BENEDIKTUSHOF mit HoKai

 

Event Details

EINFÜHRUNG IN DIE ZEN MEDITATION

Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die in gelassener Atmosphäre, aber unter fachkundiger Anleitung die Grundprinzipien der Zen-Meditation erlernen oder festigen wollen, um tiefer in die Zen-Praxis einzusteigen.

Die Tagesstruktur folgt einem klaren Ablauf: Morgens und abends praktizieren wir Sitz- und Gehmeditation, tagsüber eine Stunde Arbeitsmeditation, und unsere Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam in Stille ein. Zudem besteht die Möglichkeit, das eigene Tagesprogramm spontan und nach den eigenen Wünschen aus einer Vielzahl von Angeboten zusammenzustellen. Dazu gibt es folgende Angebote: Einführung oder Vertiefung in die Zen-Meditation, Einführung in die Formen und Rituale des Zen, individuelle Anleitung und Unterstützung (z.B. zur Verfeinerung der Sitzhaltung oder Meditationstechnik), Einzelgespräche (Dokusan) oder Reflexion in der Gruppe. Darüber hinaus gibt es genügend Raum für zusätzliche Meditationssitzungen, Körperübungen und Spaziergänge im Wald.

Zur Buchung

SESSHIN AUF DER RIGI, CH IM FELSENTOR mit HoKai & Gerhard

Event Details

STILLE, GENUSS, LOSLASSEN

Sesshin mit Workshop Charakter

»Lass die Dinge kommen und im Herzen weilen, lass das Herz sich wenden und in den Dingen weilen!« Das sind Unterweisungen an den Koch, von Meister Dogen. Gemeinsam in der Stille sitzen, Vegan Kochen & mit dem Bogen üben – ihn zu schnitzen oder zu spannen - die Verbindung dieser Möglichkeiten, bietet das Sesshin von HoKai, Arnim und Gerhard.

Tagesplan eines traditionellen Zen Sesshin mit Sitz- & Gehmeditation, Rezitation & Niederwerfungen, Vortrag, Einzelgespräch & Mitarbeit im Haus - Schweigen.
Wir üben ausschließlich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel, Bögen & notwendiges Equipment stehen zu Eurer Verfügung.

AnfängerInnen & Fortgeschrittene sind uns herzlich willkommen.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DAS MEDITATIVE BOGENSCHIEßEN

Interessierst Du Dich für Bogenschießen und Meditation? Dieses Einführungswochenende ist besonders für all diejenigen geeignet, die die Grundlagen des Bogenschießens und der Zen-Meditation erlernen wollen.

Der Weg des Bogens hat seinen Ursprung in der Zen-Praxis des Sitzens, Gehens und Bewegens, wie sie in chinesischen und japanischen Klöstern gepflegt wird. Es ist der Weg der Freude und der Begeisterung, der Perfektion und des Scheiterns, des technischen Könnens und der Intuition.

Selbst wenn es gelingt, einen Pfeil fehlerfrei und treffsicher abzuschießen, so muss dies nicht notwendigerweise mit dem Schießen in einem Zustand innerer Stille einhergehen. Allein dann werden Bogen, Schütze und Ziel zu einer natürlichen Einheit. Die Übungen mit dem Bogen sind sowohl von den klaren Formen des Zen als auch vom klassischen indischen Bogenschießen inspiriert.

Zur Buchung

»SESSHIN« 12.-18. September 2022

12.09.2022 – 18.09.2022

Zen Meditation

SESSHIN

WIR ÜBEN ERNSTHAFT und spielerisch eine Woche lang mehr oder weniger traditionelles Zen-Kloster. Täglich sind ca. 10 Perioden Zazen und Kinhin (Sitz- und Gehmeditation) vorgesehen. Im noblen Schweigen rezitieren wir Stura-Texte, machen Niederwerfungen, und üben uns im achtsamen Tun des Samu (Mitarbeit in Haus und Garten). Auch stehen Teishos (Vorträge) auf dem Tagesplan, sowie auf Wunsch Einzelgespräche (Dokusan) und Wanderungen durch das Mühlental.

Ansonsten befinden wir uns während des ganzen Retreats im Noblen Schweigen. Auch (abenteuerlustige) Anfänger*innen sind uns willkommen.

Zur Buchung

ZEN UND WANDERN

Absichtsloses Sitzen, Zazen, Wandern im Schweigen. Den Weg nach innen durch die wunderschönen Mühlentäler erwandern. Schritt für Schritt kommen wir an, halten inne und sitzen in Stille am Bach.

 

Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
(Sôseki)

Zur Buchung

BOGEN SESSHIN

Der Herbst ist voll im Gange. Die Blattfärbung hat eingesetzt und auf unserem Weg zum Bogenübungsplatz liegen bereits herabgefallene Blätter. Vielleicht gibt es einen goldenen Oktobertag in seiner wunderbaren Schönheit, vielleicht auch erste Herbststürme in ihrer Wucht und Regen.

Eingebettet in diese besondere Stimmung des spürbaren Übergangs von einer Jahreszeit in die andere, erleben wir uns am Wolkentor und nehmen uns selbst wahr als Teil dieses Prozesses, werden bereit ihn anzunehmen. Beim Zazen, lernen aus ihm heraus zu leben und unser morgen zu gestalten.

Elemente des Sesshin: Klare Tagesstruktur, Zazen, Bogenübung, Samu, Vortrag (Teisho) Dokusan (Einzelgespräch) Schweigen.

Zur Buchung

QI GONG UND ZAZEN

“Ich paddelte mit nur einem Ruder; auch das verlor ich.
Zum allerersten Mal sah ich mich um auf weiter Wasserfläche.”
(Ko Un)

Dieses Zen Gedicht begleitet uns durch die Herbst-Rückzugstage und lässt uns das Praktizieren des Sinkens mit all seinen erholsamen Qualitäten erfahren, verstehen und geniessen.

Die Qi Gong Übungen (Stärken der Lebensenergie durch Atmung und Bewegung) unterstützen unsere Gestalt, entfalten die Atmung und erfrischen den Geist. Nebst dem Morgen Qi Gong werden wir auch zwischen den Zazen Einheiten Qi Gong praktizieren, sodass sich das bewegte Üben allmählich in eine stille Meditationsform entfalten kann.

Übungen aus der Praxis «Skillful means» (Hilfreiche- Mittel), helfen unsere Praxis zu verdichten und zu verankern.

Das Retreat findet grösstenteils im Noblen Schweigen statt.
Für nähere Auskunft: spaeti54@gmx.ch

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DIE ZEN MEDITATION

Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die in gelassener Atmosphäre, aber unter fachkundiger Anleitung die Grundprinzipien der Zen-Meditation erlernen oder festigen wollen, um tiefer in die Zen-Praxis einzusteigen.

Die Tagesstruktur folgt einem klaren Ablauf: Morgens und abends praktizieren wir Sitz- und Gehmeditation, tagsüber eine Stunde Arbeitsmeditation, und unsere Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam in Stille ein. Zudem besteht die Möglichkeit, das eigene Tagesprogramm spontan und nach den eigenen Wünschen aus einer Vielzahl von Angeboten zusammenzustellen. Dazu gibt es folgende Angebote: Einführung oder Vertiefung in die Zen-Meditation, Einführung in die Formen und Rituale des Zen, individuelle Anleitung und Unterstützung (z.B. zur Verfeinerung der Sitzhaltung oder Meditationstechnik), Einzelgespräche (Dokusan) oder Reflexion in der Gruppe. Darüber hinaus gibt es genügend Raum für zusätzliche Meditationssitzungen, Körperübungen und Spaziergänge im Wald.

Zur Buchung

SESSHIN

Wenn man die Reaktivität loslässt, entdeckt man die Fähigkeit, dem Leben zu begegnen. Nirvana zu Erfahren bedeutet, Freiheit von jenen Anhaftungen und Meinungen zu erfahren, sie eine eigene fantasievolle Reaktion auf Situationen, denen man im Leben begegnet, verhindert. Nirvana ist nicht der Endpunkt des Pfades, sondern sein Wendepunkt. Deine Meditation ist in dem Ausmass bedeutungsvoll,in dem du dazu beiträgst, dass du zu der Person wirst, die du zu sein anstrebst.

In diesem Sesshin widmen wir uns genau dieser intensiven Zazenpraxis. Joshin, einer der ältesten Schüler von Vanja Palmers wird zusammen mit seiner Frau Maggie diese Sitztage leiten. Wir stehen dazu in aller Frühe auf und sitzen intensiv Zazen im Wechsel mit Kinhin bis zum Mittag. Am Nachmittag bestehen mehrere Möglichkeiten der Aktivitäten. Maggie wird eine Einführung in den Pinselweg (Shodo) geben und die Asiatische Kaligraphie unterrichten. JoShin wird Einführung und Anleitung in die Praxis des Nähens von Rakusu und dem O`Kesa geben. Es besteht auch die Möglichkeit Samu im Garten der Altbäckermühle zu machen.

Ansonsten befinden wir uns während des ganzen Retreats im Noblen Schweigen. Auch (abenteuerlustige) Anfänger*innen sind uns willkommen.

Zur Buchung

SESSHIN

Übung der Achtsamkeit beim Sitzen, Gehen, Essen, Yoga, Bogen, Samu und in der Freizeit, das ist das Thema dieser Tage.
Wir wollen schauen wie das geht, was es mit uns macht, wie verändert sich unser Atem, unsere Haltung, unser Bewusstsein, welche Schwierigkeiten sich zeigen, welche Bereicherung es uns schenkt und wie wir es in den Alltag transportieren können.

Zazen, Möglichkeit zur Übung mit Yoga oder Bogen, Vortrag, Einzelgespräch, Samu, Schweigen.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DAS MEDITATIVE BOGENSCHIEßEN

Interessierst Du Dich für Bogenschießen und Meditation? Dieses Einführungswochenende ist besonders für all diejenigen geeignet, die die Grundlagen des Bogenschießens und der Zen-Meditation erlernen wollen.

Der Weg des Bogens hat seinen Ursprung in der Zen-Praxis des Sitzens, Gehens und Bewegens, wie sie in chinesischen und japanischen Klöstern gepflegt wird. Es ist der Weg der Freude und der Begeisterung, der Perfektion und des Scheiterns, des technischen Könnens und der Intuition.

Selbst wenn es gelingt, einen Pfeil fehlerfrei und treffsicher abzuschießen, so muss dies nicht notwendigerweise mit dem Schießen in einem Zustand innerer Stille einhergehen. Allein dann werden Bogen, Schütze und Ziel zu einer natürlichen Einheit. Die Übungen mit dem Bogen sind sowohl von den klaren Formen des Zen als auch vom klassischen indischen Bogenschießen inspiriert.

Zur Buchung

NACHTSCHIESSEN

Im Anschluss an den Bogentag - Nachtschiessen. Das ist mehr als die Augen schließen. Das ist Eintauchen in den Tagesverlauf. Mit der Dunkelheit wird es noch stiller im Tal. Der Gesang der Vögel wird weniger und verstummt. Die Konturen der Bäume werden diffus. Auch in uns wird es still. Unsere Bewegungen passen sich von selbst der Stille an.Harmonie und Frieden erfüllt unsere Herzen. Wir sind angekommen und so gehen wir in unsere Übung.

Verpflegung: Leichten Imbiss & Frühstück bitte mitbringen, Getränke werden gestellt.

Dieses Angebot ist nur für Geübte. 

Erfahrungsbericht von KakuNen

Zur Buchung

SESSHIN IN DER STIFTUNG DOMICILIUM e.V. in WEYARN, mit HoKai

 

Event Details

ROHATSU SESSHIN

Dieses Sesshin, das in fast allen Zen-Zentrum angeboten wird, hat seinen Ursprung in der Erleuchtungserfahrung des Shakyamuni Buddha, die zu diesem Datum stattgefunden haben soll.

Längere Sitzzeiten, kürzere Pausen, jedoch entspannende Übungen mit Yoga, Hilfeleistung beim Sitzen, Einzelgespräch, Samu sind weitere Bestandteile dieser Tage. Nur zu empfehlen für Schülerinnen und Schüler, bzw. mit im Sitzen Geübten nach Absprache mit der Lehrerin.

Zazen, KinHin, Samu, Rezitation, Yoga, Einzelgespräch, kein Teisho, jedoch Rezitation des Shodoka (Gesang vom Erkennen des Tao, von Yoka Daishi).

Zur Buchung

UND HÄTTE DIE LIEBE NICHT

Die Weihnachtszeit lädt ein sich mit der „Liebe“ zu beschäftigen. Was ist Liebe im Buddhismus, was ist sie im Christentum, was bedeutet bedingungslose Liebe? Dürfen wir uns selbst lieben oder ist das schon Egoismus? Oder müssen wir uns selbst lieben, um andere lieben zu können? Soviele Vorstellungen ranken um die Liebe. Wir werden versuchen in die bedingungslose Liebe einzutauchen und sie zu verstehen, denn sie kann Quelle, Orientierung und Kraftspenderin auf unserem spirituellen Weg sein.

Kursthemen: Warum Liebe  kein Gefühl ist; Das Hohelied der Liebe (Korinther); achtsame Liebe zu sich selbst; Liebende Güte Meditation praktizieren; die Liebe in der Poesie; Romantische und bedingungslose Liebe; Liebe und Weisheit; Die 4 Unermesslichen (Brahmaviharas): Liebe, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut.

Zur Buchung

EINFÜHRUNG IN DIE ZEN MEDITATION

Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die in gelassener Atmosphäre, aber unter fachkundiger Anleitung die Grundprinzipien der Zen-Meditation erlernen oder festigen wollen, um tiefer in die Zen-Praxis einzusteigen.

Die Tagesstruktur folgt einem klaren Ablauf: Morgens und abends praktizieren wir Sitz- und Gehmeditation, tagsüber eine Stunde Arbeitsmeditation, und unsere Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam in Stille ein. Zudem besteht die Möglichkeit, das eigene Tagesprogramm spontan und nach den eigenen Wünschen aus einer Vielzahl von Angeboten zusammenzustellen. Dazu gibt es folgende Angebote: Einführung oder Vertiefung in die Zen-Meditation, Einführung in die Formen und Rituale des Zen, individuelle Anleitung und Unterstützung (z.B. zur Verfeinerung der Sitzhaltung oder Meditationstechnik), Einzelgespräche (Dokusan) oder Reflexion in der Gruppe. Darüber hinaus gibt es genügend Raum für zusätzliche Meditationssitzungen, Körperübungen und Spaziergänge im Wald.

Zur Buchung

NEUJAHR SESSHIN

Der Jahreswechsel ist ein Augenblick wie jeder andere und doch ist es auch ein besonders guter Zeitpunkt, um gemeinsam innezuhalten, zusammen in Stille zu reflektieren und dabei vielleicht wichtige Vorsätze für das neue Jahr zu fassen …

Lasst uns gemeinsam die Schönheit und die Freude über den Jahreswechsel und das Besinnen auf den Übergang und Neubeginn feiern. An einem fiktiven Punkt zwischen Vergangenheit und Zukunft werden wir für einen Moment sehr bewusst für den Wandel. Das Alte geht, das Neue erscheint. Eigentlich wie immer und so könnte unser Leben, Augenblick für Augenblick, ein einziges Feuerwerk sein.

Zur Buchung

Brücken in die lebendige Gegenwärtigkeit

Zur Kursbuchung