Was ist ein Zafu?

Dojoregeln Zen Gesehen: 33

Das Zafu ist das traditionelle Sitzkissen, das zur Meditation verwendet wird. Klassischerweise ist es kreisrund, mit Kapok gefüllt und mit einem festen Baumwollstoff in einer gedeckten Farbe bezogen. Gelegentlich werden jedoch auch halbmondförmige Kissen mit einer Füllung aus Dinkel- oder Buchweizenspreu verwendet.

Das Sitzen auf der vorderen Hälfte des Zafu bringt unser Becken in eine erhöhte und leicht nach vorne geneigte Position. Das erleichtert die aufrechte Haltung während der Meditation. Unsere Knie liegen auf einem Zabuton.
Die Höhe des Zafu sollte individuellen körperlichen Gegebenheiten angepasst sein. Es lohnt sich daher, unterschiedliche Höhen auszuprobieren und das Kissen vor jedem Gebrauch in Form zu bringen.

Virtuelles Zendo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.