Grundlegendes

Für alle Kurse der Altbäckersmühle gilt

Für alle Kurse der Altbäckersmühle gilt Der Rahmen bildet der Tagesablauf eines traditionellen ZEN Sesshin. Dieser ist für Anfänger*Innen und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Tagespläne Exemplarische Tagespläne in der Altbäckersmühle (pdf): Zen Sesshin  Bogen Sesshin  oder Zen & Yoga

Kurszeiten können je nach Kurs etwas unterschiedlich sein. Sitz- und Gehmeditation, 1 Stunde Arbeit (Samu), Vorträge (Teisho), Einzelgespräch (Dokusan) sind fester Bestandteil des Tagesablaufs.

Alle Kurse finden im Schweigen statt. Je nach ausgeschriebenem inhaltlichem Schwerpunkt des Kurses, können neben ZAZEN – vormittags und nachmittags – Einheiten von 1,5 bis 2 Stunden in Bogenschießen, Yoga, Bogenbau, Tuschmalerei oder Ähnlichem im Tagesplan eingebunden sein. Bitte achtet deshalb unbedingt auf die jeweilige Kursbeschreibung.

Kleidung Bitte tragt dunkle, ungemusterte Kleidung – gerne, einfach in schwarz.

Preisinformation Alle Sesshin von GenKi und KyuSei enthalten eine Gebühr für ihre Lehrtätigkeit – ebenso die Yoga Kurse. Alle anderen Angebote haben eine solche Gebühr nicht, sondern sind auf Spendenbasis (DANA).

Niemand muss aus finanziellen Gründen von einem Sesshin fern bleiben. Bitte fragt bei unserem Förderverein um Unterstützung an!

Übernachtungskosten Einzelzimmer 50€, Doppelzimmer 43€ (7€ pro Nacht Ermäßigung für Vereinsmitglieder*Innen).

Verpflegungskosten pro Tag 25€.

Verpflegung ist vegetarisch und/oder vegan.

Bettwäsche und Handtuch bitte mitbringen, ggfs. kann sie auch gegen eine Gebühr (10€ Bettwäsche,  2,50€ Handtuch) ausgeliehen werden.

Zazen Wer mag, kann gerne ein eigenes Kissen (Zafu) oder Bänkchen mitbringen und wer nicht auf einer Meditationsmatte (Zabuton) sitzen kann, erhält einen Stuhl.

Bogenschießen Wir üben ausschließlich mit Reiter- oder Langbögen ohne technische Hilfsmittel. Wer schon einen solchen Blankbogen hat, kann diesen gerne zur Übung mitbringen! Für alle anderen, steht eine ausreichende Auswahl an Bögen in unterschiedlichen Zugkräften zur Verfügung.

Bogenbau Materialkosten für den Bogenbau sind abhängig vom ausgewählten Holzrohling. Dies bitte vor Kursbeginn mit Gerhard vereinbaren, damit er entsprechende Rohlinge mitbringen kann.

Geschenkgutschein Wer anderen eine Freude machen möchte, kann einen ausgewählten Kurs / Sesshin auch als Geschenkgutschein erhalten. Einfach bei Hier anfragen ..

Corona Bitte beachtet unser Hygienekonzept. Darüber hinaus gilt grundsätzlich die 3 G-Regel. Bei der Anreise / Check-In ist schriftlich oder elektronisch ein offiziell negatives Testergebnis vorzulegen, das nicht älter ist als 24 Stunden.

 

Kursübersicht

SILENT MENTORING

Die Grundlage jeder Begegnung und jeder Arbeit mit Menschen, ist die Stille, die dem ersten Wort vorangeht. Bevor irgendetwas gesprochen wird, bist du schon da, bist du präsent, bist du verfügbar, bist du bereit. Es ist diese Verfügbarkeit, diese Bereitschaft, diese stille Präsenz, die die unausgesprochene Einladung für dein Gegenüber ist sich komplett zu erlauben. Dein Stillsein ist die innere Willkommenskultur für alles, was sich zeigen und passieren möchte.

VeranstaltungsleiterIn: Philipp Zacharzewski, Ann-Kristin Reimchen weitere Infos auf Philipps Webseite

Zur Buchung

MITGEFÜHL IN AKTION

Beschrieb folgt in Kürze

Zur Buchung

ACHTSAMKEIT MEINT EIN SICH-EINLASSEN

auf den gegenwärtigen Moment und ein nichtwertendes Gewahrsein von Augenblick zu Augenblick. Achtsamkeit in der Natur bedeutet, in Kontakt mit der Natur (und sich selbst) zu treten. Oft ist die Natur ja eher Kulisse für andere Aktivitäten. Im Kurs „Achtsamkeit in der Natur“ wird es darum gehen, in Kontakt mit der uns umgebenden Natur zu kommen, die Natur in Ruhe, ohne Anstrengung und offen für Neues zu betrachten. Es gibt nichts zu tun, nur in dem zu ruhen, was gerade in der Natur geschieht.

Der Kurs richtet sich an alle, die sich auf den Weg machen wollen, Achtsamkeit zu erfahren und zu erleben, was es heißt, „in der Natur“ zu sein.

Vorkenntnisse in Achtsamkeitspraxis sind von Vorteil, aber nicht Bedingung für die Teilnahme. Der Kursablauf beinhaltet Einführung in verschiedene Formen der (geführten) Meditation (Sitz- und Gehmeditation, Bodyscan) und Wanderungen mit Achtsamkeitsübungen in der Natur.

Zur Buchung

AUFERSTEHUNG

Manchmal stehen wir auf
Stehen wir zur Auferstehung auf
Mitten am Tage
Mit unserem lebendigen Haar
Mit unserer atmenden Haut
(Marie Luise Kaschnitz)

Die Ostertage bewusst zu gestalten bedeutet einzutauchen in das Geheimnis von Sterben, Tod und Auferstehung, von Dunkelheit und Licht, von Abschied und Neubeginn.

Dabei werden wir Themen und Rituale der Kar- und Ostertage neu entdecken und in Bezug zur heutigen, alltäglichen Wirklichkeit stellen.

Am letzten Tag feiern wir bei Sonnenaufgang gemeinsam das Fest der Auferstehung.

Zur Buchung

BEWUSSTSEIN

MEDITATION UND PHILOSOPHIE, WISSENSCHAFT UND KULTUR DES BEWUSSTSEINS

Die Praxisperiode ist als experimentelle, ergebnisoffene Plattform für alle konzipiert, die sich diskursiv und nicht-diskursiv mit Bewusstsein auseinandersetzen wollen. Sie eignet sich für akademisch interessierte Praktizierende, an der Praxis interessierte Akademiker*Innen und alle, die zeitweise gemeinsam schweigen, zeitweise gemeinsam denken wollen und zeitweise das nicht-denken üben möchten.

Es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis des phänomenalen Zustandsraums durch Wissensvermittlung und Diskussion philosophischer, wissenschaftlicher und kultureller Aspekte des Bewusstseins sowie durch meditativer Praxis zu erlangen.

Der theoretische Teil der Module wird von Cyril Costines geleitet. Der praktische Teil der Module orientiert sich am Tagesablauf eines traditionellen Zen-Sesshins, das von HoKai Österle geführt wird.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

BEWUSSTSEIN

MEDITATION UND PHILOSOPHIE, WISSENSCHAFT UND KULTUR DES BEWUSSTSEINS

Die Praxisperiode ist als experimentelle, ergebnisoffene Plattform für alle konzipiert, die sich diskursiv und nicht-diskursiv mit Bewusstsein auseinandersetzen wollen. Sie eignet sich für akademisch interessierte Praktizierende, an der Praxis interessierte Akademiker*Innen und alle, die zeitweise gemeinsam schweigen, zeitweise gemeinsam denken wollen und zeitweise das nicht-denken üben möchten.

Es werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis des phänomenalen Zustandsraums durch Wissensvermittlung und Diskussion philosophischer, wissenschaftlicher und kultureller Aspekte des Bewusstseins sowie durch meditativer Praxis zu erlangen.

Der theoretische Teil der Module wird von Cyril Costines geleitet. Der praktische Teil der Module orientiert sich am Tagesablauf eines traditionellen Zen-Sesshins, das von HoKai Österle geführt wird.

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Zur Buchung

ZEN UND WANDERN

Absichtsloses Sitzen, Zazen, Wandern im Schweigen. Den Weg nach innen durch die wunderschönen Mühlentäler erwandern. Schritt für Schritt kommen wir an, halten inne und sitzen in Stille am Bach.

 

Am Grund die Steine,
Sie scheinen sich zu rühren
Im klaren Wasser.
(Sôseki)

Zur Buchung

EINBLICKE IN DEN ROTEN WEG

der Lakota-Native-Americans am Beispiel der Inipi- (Schwitzhütten) zeremonie. In Verbindung treten mit der Liebe von Mutter Erde, wie sie sich im orangeroten Schein der glühenden Steine zeigt.

Berührt werden von Atem des Schöpfers in Form das heissen Dampfes.

Spüre die Elemente,sie sind hier ganz nah.

Die Himmelrichtungen geben Orientierung und Ausrichtungshilfe.

Zur Buchung

Brücken in die lebendige Gegenwärtigkeit

Zur Kursbuchung