Was ist das Roku Chiji?

Das Schriftzeichen für “Roku Chiji” (六知事) im Zen repräsentiert die sechs Tempelverwalter (ohne den Abt als Verwalter dazuzuzählen) in einem Zen-Kloster. Diese Positionen sind entscheidend für die Organisation und den reibungslosen Betrieb des Klosters und wurden von Meister Dogen im “Eihei Shingi” (永平心義) beschrieben.

Abt – “Tsusu” (通首)

Leitung “Kan’in” (寺院)

Stellvertretende Leitung “Kansui” (官睡)

Schatzmeister “Fushu” (府主)

Aufseher über die Mönche und die Zeremonien “Ino” (員)

Koch “Tenzo” (典座)

Arbeitsleiter “Shissui” (質水)

Je größer das Kloster, desto mehr Bereiche werden differenziert.

Spendensammler (Gaibo Kesshu), Grundstücksverwalter (Soshu), Holzkohleverwalter (Tanju), Miso-Verwalter (Shoju), Haferschleimverwalter (Shukuju), Badaufseher (Yokusu), Wasserverwalter (Suiju), Gartenverwalter (Enju) “園主”, Lampenverwalter (Toju)

und zu unserer Freude gab es auch einen Mühlenverwalter 😎 (Maju) Das Kanji für “Mühlenverwalter” oder “Maju” auf Japanisch ist “魔主”.

  • 魔 (Ma): Dieses Zeichen bedeutet “Dämon” oder “magisch”.
  • 主 (Ju): Dieses Zeichen bedeutet “Herr” oder “Meister”.

Zusammengeschrieben, “魔主” (Maju) könnte wörtlich als “Dämonenmeister” übersetzt werden, aber es wird oft verwendet, um den Verwalter oder den Leiter einer Mühle zu bezeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert